Ostergruß 2020

Ostergruß 2020 unseres Pfarrers Michael Kratschmer
 

Christus, meine Zuversicht

In den letzten Wochen hat mich immer wieder ein Gesang aus Taizé begleitet. Vielleicht kennen Sie ihn; er steht im Gotteslob unter der Nummer 365:

     „Meine Hoffnung und meine Freude,
     meine Stärke, mein Licht. Christus,
     meine Zuversicht, auf dich vertrau ich
     und fürcht mich nicht, auf dich vertrau
     ich und fürcht mich nicht.“

In dieser wegen der Ausbreitung des Corona-Virus so schwierigen Zeit gibt mir der Gesang viel Kraft und Trost.

Ostern 2020 wird uns wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Keine öffentliche Abendmahlsliturgie, keine gemeinsame Verehrung des Kreuzes, keine feierliche Auferstehungsfeier in unseren Kirchen.

Ja, es ist sehr traurig. Doch trotz allem wird es auch in diesem Jahr wieder Ostern werden.

Ich lade Sie herzlich ein, die Gottesdienste im Fernsehen oder im Radio oder im Internet mit zu verfolgen. Gott sei Dank gibt es diese technischen Möglichkeiten. So können sie uns wirklich zum Segen werden.

Bis wir uns in unseren Kirchen zu den gewohnten Gottesdiensten endlich wiedersehen werden, möge Gott seine schützende Hand über Sie halten. Bleiben wir im Gebet miteinander verbunden.

 

Gebet

Gott, du Quelle des Lebens, hilf uns, in diesen Zeiten der Ungewissheit der österlichen Hoffnung zu trauen, die du uns in Jesus Christus schenkst.

Diese Hoffnung fürchtet nichts. Sie stärkt uns. Sie lässt uns mutig und zuversichtlich bleiben. Sie macht uns wachsam und hilfsbereit und lässt uns betend aushalten, was nicht zu ändern ist.

Amen.

 

Meditation

Als die Hoffnung schon aufgegeben war, als die Trauer sich durchsetzen wollte – kam Ostern.

Als kein Ausweg mehr da war, als alles verloren erschien – kam Ostern.

Als der Tiefpunkt erreicht war, als die Angst überhandnehmen wollte – kam Ostern.

Als die Resignation sich ausbreitete, als der Glaube schwand – kam Ostern.

Als alles zu scheitern drohte und man es schon gar nicht mehr erwartete – kam ER.

(Quelle: Thorsten Seipel, In: Pfarrbriefservice.de)

 

Meditation

Ostern ist LIEBE – so sehr hat Gott die Welt geliebt.

Ostern ist VERSÖHNUNG – Gott ist uns gnädig.

Ostern ist LEBEN – Jesus ist auferstanden und lebt.

Ostern ist ERLÖSUNG – unsere Schuld kann Vergebung finden.

Ostern ist HOFFNUNG – der Tod spricht nicht mehr das letzte Wort.

Ostern ist ERWARTUNG – wer Jesus vertraut, hat ewiges Leben.

Ostern ist FREUDE – nichts kann uns von Gottes Liebe trennen.